Was ich befürchte: Behandlung von Herzproblemen beim Cavalier King Charles Spaniel

Frage des Besitzers

"Hallo! Ich habe gehört, dass Cavalier King Charles Spaniels oft Herzprobleme haben. Ich habe einen dieser Hunde und würde gerne wissen, auf welche Anzeichen ich achten muss und wie ich diese Probleme verhindern kann."

Die ausführliche Antwort des Tierarztes

"Hallo! Es ist gut, dass Sie vorausschauend denken und proaktiv nach Antworten suchen.

Hunde der Rasse Cavalier King Charles Spaniel sind in der Tat anfällig für Herzprobleme, insbesondere für die Mitralklappenerkrankung (MVD).

MVD

Diese Krankheit führt dazu, dass die Mitralklappe des Herzens dünner wird und nicht mehr richtig funktioniert, was mit der Zeit zu Herzversagen führen kann.

Zu den Anzeichen einer MVD gehören Husten, Atembeschwerden, verminderte Aktivität, schnelles Atmen oder Schluckbeschwerden. Wenn Sie diese Anzeichen bei Ihrem Hund feststellen, sollten Sie ihn unbedingt zum Tierarzt bringen!

Um der Entwicklung dieser Krankheit vorzubeugen, ist es am wichtigsten, Ihren Hund regelmäßig tierärztlich untersuchen zu lassen.

Die empfohlene Häufigkeit ist einmal pro Jahr, aber wenn Ihr Hund älter ist oder bei ihm eine MVD diagnostiziert wurde, sind häufigere Untersuchungen erforderlich.

Darüber hinaus sind eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung wichtig.

Auch wenn dies keine Garantie für die Vorbeugung einer Herzerkrankung ist, kann es doch zur allgemeinen Gesundheit und zum Wohlbefinden Ihres Hundes beitragen und den Schweregrad der Krankheit verringern, wenn sie sich entwickelt.

Cavalier King Charles Spaniels sind anfällig für Herzkrankheiten, aber tierärztliche Betreuung, richtige Ernährung und regelmäßige Bewegung können helfen, die Krankheit zu verhindern und zu kontrollieren.

Beobachten Sie stets das Verhalten und das Wohlbefinden Ihres Hundes und nehmen Sie die Anzeichen einer Herzerkrankung ernst.