Dobermann und aufgescheuerte Haut: Was kann ich tun, um schneller zu heilen?

Frage:

"Mein Dobermann namens Dreyfuss hat sich letzte Woche im Park eine schwere Prellung zugezogen. Leider heilt die Wunde nur sehr langsam. Welche Fütterungsstrategien empfehlen Sie? Welche Nahrungsmittel fördern die Heilung der Haut und tragen zum Heilungsprozess der Wunde bei?"

Antwort des Tierarztes:

"Hallo! Es tut mir sehr leid zu hören, dass Dreyfuss diese Wunden hatte!

Eine Ernährungsumstellung ist sehr wichtig, um die Wundheilung zu unterstützen!

Ich werde Ihnen einige Nährstoffe zeigen, die eine Schlüsselrolle bei der Regeneration der Haut spielen.

Erstens: Proteine sind für die Wundheilung unerlässlich.

Proteine sind die Bausteine der Zellen und unterstützen die Wundheilung.

Stellen Sie sicher, dass Dreyfuss genügend hochwertiges Eiweiß bekommt. Dieses Eiweiß kann aus Huhn, Truthahn, Rind oder Fisch bestehen.

Es gibt auch Tierarzneifutter, das speziell zur Unterstützung der Wundheilung entwickelt wurde und viel Eiweiß enthält. Diese können in Absprache mit Ihrem Tierarzt verwendet werden!

Zweitens: Omega-3-Fettsäuren sind ebenfalls sehr wichtig.

Essenzielle Fettsäuren tragen zur Verringerung von Entzündungen bei und fördern die Heilung der Haut. Omega-3-Fettsäuren sind in Lebensmitteln wie Fischöl und Leinsamen enthalten.

Drittens tragen auch Zink und Vitamine wie Vitamin A und C zur Heilung der Haut bei.

Zink trägt zur Wundheilung bei, Vitamin A fördert das Hautwachstum, und Vitamin C unterstützt die Kollagenproduktion, die ebenfalls für die Wundheilung wichtig ist.

Nahrungsergänzungsmittel, die diese Nährstoffe enthalten, sollten jedoch immer unter der Aufsicht eines Tierarztes eingenommen werden, da eine Überdosierung schädlich ist.

Schließlich ist auch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sehr wichtig.

Wasser unterstützt den Transport von Nährstoffen und hilft dem Körper, Giftstoffe auszuscheiden.

>>  Der Flämische Schäferhund und Fettleibigkeit: Prävention und Behandlung

Wichtig ist, dass die Ernährungsumstellung schrittweise erfolgt, damit sich Dreyfuss' Magen und Darm anpassen können.

Ich hoffe, Dreyfuss wird sich bald besser fühlen!"