Der Beagle-Hund und Flöhe: Was tun gegen das Problem?

Frage:

"Ich habe einen Beagle-Hund namens Charlie. Ich habe einen Beagle mit dem Namen Charlie und ich habe einen Hund, der Beagle Charlie heißt.

Welche Ernährungsumstellung empfehlen Sie, um das Immunsystem meines Hundes gegen Flöhe zu stärken? Gibt es Nahrungsergänzungsmittel, die meinem Hund bei der Bekämpfung von Flöhen helfen können?"

Antwort des Tierarztes:

"Hallo! Zunächst einmal verstehe ich Ihre Frustration vollkommen. Leider ist das Flohproblem ein häufiges und hartnäckiges Problem bei Hunden, besonders in der warmen Jahreszeit.

Bevor ich Ihnen eine Ernährungsumstellung vorschreibe, möchte ich betonen, dass die Ernährung allein die Flöhe nicht beseitigen kann.

Es ist auch wichtig, die Umgebung Ihres Hundes mit Flohschutzmitteln zu behandeln. Dazu gehören Ihr Bett, Ihr Auto, Ihr Garten und alle anderen Bereiche, in denen sich Ihr Hund aufhält.

Was die Ernährung anbelangt, so ist nicht erwiesen, dass sich Ernährungsumstellungen direkt auf die Widerstandsfähigkeit eines Hundes gegenüber Flöhen auswirken.

Es ist jedoch immer wichtig, die Gesundheit des Immunsystems des Hundes zu erhalten, und das können wir durch die Ernährung unterstützen.

Omega-3-Fettsäuren:

Omega-3-Fettsäuren sind gut für Haut und Fell und unterstützen das Immunsystem. Sie können aus Quellen wie Fischöl oder Leinsamen gewonnen werden.

Vitamine und Mineralien:

Vitamin B und Zink tragen zur Gesunderhaltung der Haut bei. Diese Nahrungsergänzungsmittel sollten jedoch immer auf Anraten Ihres Tierarztes verabreicht werden, da eine Überdosierung für Ihren Hund gefährlich sein kann.

Eine gesunde Ernährung:

Stellen Sie sicher, dass Ihr Welpe eine ausgewogene und nahrhafte Ernährung erhält, die alle benötigten Nährstoffe enthält.

Die beste Methode zur Flohbekämpfung ist die regelmäßige Verwendung geeigneter Flohbekämpfungsmittel und die regelmäßige Reinigung der Umgebung!

>>  Der Spinone Italiano und Overspinning: ein aktives Rennen für ruhige Tage

Wenn das Problem weiterhin besteht, sollten Sie Ihren Tierarzt aufsuchen, um weitere Möglichkeiten zu besprechen.

Viel Glück, und wir hoffen, dass Ihr Hund bald von den lästigen Flöhen befreit ist!"